Hallenwettkampf 2018

Am Samstag 10. März macht sich der Turnverein Hettlingen mit guter Stimmung von der Kanzlei aus auf den Weg an den alljährlichen Hallenwettkampf nach Effretikon. Bei der Ankunft ist die Tribüne bereits besetzt. Mit Festbänken ist jedoch schnell ein gemütliches Plätzchen eingerichtet. Nach dem gemeinsamen Einlaufen beginnt der Wettkampf für die Frauen um 11.45 Uhr am Hochsprung, die Männer starten kurze Zeit später in ihrer Paradedisziplin, dem 30m-Sprint. Der Auftakt ist gelungen und nach einer Pause geht es dann für die Männer beim Kugelstossen weiter, für die Damen beim 30m. Später sind alle noch beim 3-Hupf zu sehen und nachdem die Frauen das Kugelstossen und die Männer den Hochsprung absolvierten, kommt es nun zur letzten Disziplin, der nervenaufreibenden Pendelstafette. Zuerst ist das junge Team der Frauen an der Reihe. Trotz der Nervosität gibt es keinen Stabverlust, jedoch reicht es knapp nicht für einen Podestplatz. Die Herren überzeugen zwar mit Schnelligkeit jedoch verlaufen die Stabübergaben nicht ganz reibungslos. Somit ist der athletische Teil abgeschlossen. Zeit zum Trödeln bleibt jedoch nicht viel, da die Sitzplätze im Foyer der Turnhalle beschränkt sind, wo die Rangverkündigung wie jedes Jahr stattfindet. Auszeichnungen in Form von Essen, gewinnen die Herren im 30m mit dem hervorragenden 1. Platz, im Kugelstossen mit dem 13. Platz und im Hochsprung knapp hinter dem Podest mit dem 4. Platz. Für die Frauen reicht es für eine Auszeichnung im 30m mit dem 7. Platz und in der Pendelstafette mit dem 4. Platz. Dann geht es auf direktem Wege in das Restaurant Hirschen, wo wir gemeinsam die gewonnenen Preise geniessen und den Tag ausklingen lassen.

Für den Turnverein: Svenja Kaufmann und Sabrina Roggensinger